Nachhaltiges Reisen corporate social responsibility

Segeltörn Schottland
für Singles & Alleinreisende (SCOC)

  • Preise & Leistungen

    •  
    • Reiseleistungen Reisebeginn: 25.08.2017 Reiseende freie Plätze Preis
      Mitsegeltörn mit Skipper, Koje an Bord, Segelanleitung, Seemeilenbestätigung
      Geplante Route: Scottish Islands ab/an Oban
      Geplante Yacht: SY Pantagruel
      08.09.2017
      0
      1.180,- EUR

      Zum Buchen bitte auf den Reisepreis Klicken. Preis pro Person.

      Freie Plätze: Die Anzeige von freien Plätzen bezieht sich auf die Anzahl freier Kojen. Gibt es nicht mehr genügend Kojen und Sie sehen ein orangenes Plus-Zeichen oder die Bemerkung 'auf Anfr.', dann klicken Sie darauf, um sich anzumelden. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.

      Flüge: Gerne vermitteln wir Ihnen einen günstigen Flug. Bitte auf dem Buchungsformular den Flugwunsch angeben.

  • Anker auf, Leinen los, die Segel hoch, Kurs: Abenteuer!

    Mit der klassischen SY Pantagruel gehen wir auf große Fahrt. Die Mitsegler der 'Panta' erwarten genießerische Urlaubstörns an der Küste Schottlands mit Fahrten von unterschiedlicher Dauer.

  • Das Segelrevier

    Was macht man wenn in Schottland schlechtes Wetter ist? Zehn Minuten warten! Das Wetter in Schottland kann wechselhaft sein, wir passen uns den Bedingungen an! Hier segelt man in geschützten Sounds and Lochs. Es gibt eine ausreichende Anzahl netter Yachthäfen, allerdings auch viele gute Ankerplätze, so dass die Crew meist wählen kann. Die Segelstrecke beträgt zum Beispiel in 10 Tagen ca. 200 bis 300 Seemeilen.

    In unserem atemberaubenden Segelrevier liegen zum Beispiel die Inseln Mull mit dem Ort Tobermory inklusive bunter Habourfront, die Insel Arran mit Loch Ranza, einer Destillerie, einem restaurierten Castle und wilden Rehen, die hier ohne Scheu am Straßenverkehr teilnehmen. Die Insel Bute kann in einem geschützten Sound unter Berücksichtigung der Gezeitenströmung umrundet werden. Oft segeln wir das Upper Loch Fine hinauf bis nach Inveraray, wo wir gegebenenfalls das Schloss der Campells und die Highlandgames besuchen können - ein großer Spaß, bei dem man einen kleinen Einblick in die spezielle Mentalität der schottischen Bevölkerung erhält. Ein tolles Erlebnis ist die Durchquerung des historischen Crinan Canals. Sie führt quer durch die Kintyre Halbinsel und die Schleusen werden von der Crew per Hand selbst bedient – ein tolles Feeling! Der Besuch einer Whiskey Destillerie darf natürlich bei keinem Schottlandtörn verpasst werden und die weltbesten Single Malts finden wir natürlich auf der Insel Islay. Die Destillerien Ardbeg, Lagavulin oder Bunahabbain können wir mit den Beibooten direkt vom Ankerplatz aus erreichen. Und es wird erzählt, dass der "flüssige Sonnenschein", bzw. das "Wasser des Lebens", wie die Schotten ihren Whiskey nennen, anders schmeckt, nachdem man die Produktionsstätten kennengelernt hat.

    Wenn die Gezeiten und die Windsituation es erlauben ankern wir im Bagh Gleann Nam Muc bei der Insel Jura und segeln durch den „Gulf of Corryvreckan“ - mit bis zu 8 Knoten im Gezeitenstrom, eines der spannendsten Gewässer Großbritanniens. Nahebei lockt ein Ankerplatz auf den verlassenen Garvellachs mit historisch keltischen Siedlungen, in dessen Kultstätten nebenbei auch der Showdown im "Keltischen Ring" spielte. Die Lektüre des Romans von Björn Larson ist nach wie vor bestens zur Einstimmung für Schottland- Törns geeignet. Weitere Etappenziele können Campbeltown, East Loch Tarbert, Sanda Island.

  • Die Törns

    Segelerfahrung ist nicht erforderlich. Allerdings erwartet der Skipper von den Mitseglern die Motivation, sich während der Seereise als Crewmitglieder an den seemännischen Arbeiten an Deck, bei der Navigation, beim Steuern und in der Pantry zu beteiligen. Oft führen die Teilnehmer am Ende des Törns das Schiff nahezu selbständig.

    Die Törns sind, wie bei uns üblich, durch sportliches Segeln, Landgänge und Entspannen geprägt. Die Routen im Einzelnen:

    • 17.06. – 26.07. Oneway Edinburgh – Oban via Caledonian Canal
    • 27.06. – 07.07. Schottische Inseln ab/an Oban
    • 29.07. – 05.08. Oneway Oban – Glasgow
    • 05.08. – 15.08. Schottische Inseln ab/an Glasgow
    • 16.08. – 25.08. Oneway Glasgow – Oban
    • 25.08. – 08.09. Schottische Inseln ab/an Oban
    • 09.09. – 16.09. Oneway Oban – Dublin (Irland)

    Alle anfallenden Törnnebenkosten wie z.B. Hafengebühren, Brennstoffe und Verpflegungen werden wie üblich über eine gemeinsame Bordkasse abgerechnet – der Skipper wird nach alter Seemannstradition aus der Bordkasse mitverpflegt.

  • Die Yacht

    Die Atmosphäre auf unserer klassischen Yawl ist nicht mit der auf unseren Standardyachten zu vergleichen! 1920 als "Lustschiff" - also Sportboot -  aus Holz gebaut, stellt sie den Inbegriff einer klassischen "Gentleman`s Yacht" dar, heute ebenso fit wie damals, ergänzt durch moderne Ausrüstung für Navigation, Sicherheit und den Komfort an Bord. Die Yawl war drei Jahre auf großen Atlantikreisen unterwegs, das merkt man in vielen Details. Mit 18,50 m Länge über alles (inklusive Klüverbaum), 4,20 m Breite und 185 Quadratmeter Segelfläche ist dies eine Yacht für weite Touren, auf der man leben kann.

    Natürlich ist der Raum auf einem Boot begrenzt, doch unter Deck finden Sie Einzelkojen für 8 Crewmitglieder. Die vier Kammern sind teilweise offen miteinander verbunden. Der Schiffsführer bewohnt eine eigene Kabine und niemand muss hier auf dem Salonsofa schlafen oder sich mit einer fremden Person eine Doppelkoje teilen. Dadurch hat sich die Yacht besonders für Singletörns bewährt (und weil der Skipper so gut drauf ist!). Auch das Deck bietet reichlich Platz. Man findet immer ein Plätzchen für einen Plausch zu zweit oder wenn man mal mit einem Buch etwas Ruhe sucht. Und auch, wenn wir abends die Nachbarcrews auf einen Cocktail am Ankerplatz einladen, wird es nicht eng.

  • Die Anreise

    Der Orte der Einschiffung, Edinburgh, Oban und Glasgow sind von Deutschland aus gut erreichbar.

    Die Zielflughäfen Edinburgh und Glasgow werden von einigen Airlines (z.B. Lufthansa, Ryanair, easyJet) ohne Zwischenstopp von Deutschland aus angeflogen. Bei der Suche nach einem passenden Flug sind wir Ihnen gerne behilflich.

    Von Glasgow nach Oban gelangt man in ca. drei Stunden mit dem Zug von ScotRail oder dem Bus von National Express.

  • ein Ausblick: die SY Pantagruel auf Weltumsegelung

    Im Jahr 2020 wird unsere klassische SY Pantagruel stolze 100 Jahre alt. Um dieses besondere Ereignis gebührend zu feiern, geht sie ab 2017 auf große Fahrt einmal um die Welt. Pünktlich zum großen Jubiläum wird die Yacht dann wieder zu Hause in Eckernförde sein. 

    Nach den Törns in Schottland geht es via Lissabon für den Oktober auf die Kanaren. Im November brechen auf auf große Fahrt über den Atlantik mit Ziel Grenada. In der Karibik stehen dann von Mitte Dezember bis April 2018 14-tägige Törns auf dem Plan bis es dann am Ende April durch den berühmten Panama Kanal in den Pazifik geht. Nähere Informationen erhalten Sie auf Anfrage. 

Windbeutel Reisen 21.08.2017