corporate social responsibility


atmosfair

Segeltörn Karibik / One-Way (KSL)

  • Preise & Leistungen

    •  
    • Reiseleistungen Reisebeginn: 21.12.2019 Reiseende freie Plätze Preis
      Mitsegeltörn mit Skipper, Koje auf der Yacht
      Route: St. Lucia - Grenada
      04.01.2020
      6
      998,- EUR

      Zum Buchen bitte auf den Reisepreis Klicken. Preis pro Person.

      Freie Plätze: Die Anzeige von freien Plätzen bezieht sich auf die Anzahl freier Kojen. Werden keine freien Plätze angezeigt, ist dieser Segeltörn ausgebucht.

      Single-Service: Einzelbuchende teilen sich eine Zweibettkabine mit dem gleichen Geschlecht.

      Einzelkabine: Aufpreis 50% zum Kojenpreis.

      Flüge: Gerne vermitteln wir Ihnen einen günstigen Flug. Bitte im Buchungsformular den Flugwunsch angeben.

  • Das Segelrevier

    Windward Islands (Dezember + Januar): Von Martinique aus erstreckt sich unser Segelrevier überwiegend in südlicher Richtung. Über St. Lucia - dem Juwel der "windward islands" –, führen die Törns zu den Grenadines mit den Tobago Cays. Die Vielzahl der Inseln, allein 125 in den Grenadinen, sind Erlebnis pur!

    Wir segeln an der Marigot Bay vorbei – hier wurde einst Dr. Doolittle gedreht - und entlang der „Pitons“, den markanten konischen Gipfeln, die direkt am Meer aufragen. Der in den Wintermonaten vorherrschende Nord-Ost-Passat treibt uns weiter nach St. Vincent. Vielleicht starten wir zu einer Tour ins Landesinnere, zum Beispiel zum Vulkan Soufrière?
    In Bequia – einer Insel der Grenadinen - können wir die Admiralty Bay anlaufen, dort den Sundowner an Deck genießen und die kleinen Geschäfte und eines der Restaurants von Port Elisabeth erkunden.

    Die Gewässer des Meeresparks der Tobago Cays - die die Insel Mayreau und die kleine Inselgruppe, aus der Tobago besteht - umfassen, sind als einer der besten Orte zum Schnorcheln und Sporttauchen bekannt. Die Sicht ist hervorragend, so dass man das Seeleben in den großen Riffs dieses Gebietes sehr gut beobachten kann.

    Auf Mustique kann man in die Welt der Prominenten und Adligen eintauchen, die diese Insel als Rückzugsort gewählt haben. Von der 180m hohen Hügelkette hat man eine wunderbare Sicht aufs Meer und auf die fantastisch gelegenen Anwesen.

     

    Leeward Islands (April + Mai): Gemütliches Inselhopping steht im Vordergrund der Törns. Uns locken weiße Strände, Riffe zum Schnorcheln, karibische Bars und Orte, an denen sich einst Piraten herumgetrieben haben. Von Martinique kommend, besuchen wir Dominica mit tropischem Regenwald und einem natürlichen SPA mit heißen Quellen. Ein Ausflug auf den Indian River in der Prince Rupert Bay bietet sich an. An Guadeloupe interessieren uns die Iles Des Saintes mit attraktiven Tauchspots. Das türkisblaue Meer bietet eine bunte Unterwasserwelt, die wir mit  Schnorchelausrüstung in aller Ruhe erkunden können.

    Auf dem Weg nach Antigua passieren wir Montserrat und können aus der Ferne schauen, ob Rauch- und Aschefahnen aus dem Vulkan aufsteigen. Wir ankern in der Freeman Bay und bekommen am Nelson’s Dockyard eine Ahnung von der glorreichen Historie der britischen Admiralität. Wir erleben den „Rastaman“ live beim wöchentlichen Steeldrum Konzert auf Shirley Height (für die Touristen, aber trotzdem super…).

    Einen Sonnenuntergang vor Anker am leuchteten Pink Beach von Barbuda wird niemand so schnell vergessen. Antigua und Dominica sind ehemals britische Kolonien, Guadeloupe und Martinique gehören zu Frankreich und der EU.

  • Die Törns

    Bei diesen Segeltörns erkunden Sie im Dezember `19 und Januar `20 die Karibische Inselwelt mit den südlich gelegenen "Windward Islands". Start- und Zielhäfen sind Grenada, Martinique und St. Lucia. Im April und Mai führen die Segeltörns zu den nördlich gelegenen "Leeward Islands" Guadeloupe und vielleicht auch nach Antigua. Start- und Zielhäfen sind Martinique und Guadeloupe.

    Sowohl Segelneulinge als auch erfahrene Segler sind herzlich willkommen. Der Skipper zeigt Ihnen alles Notwendige, so dass Sie sich aktiv an der Yachtführung beteiligen können. Zu Beginn des Törns erfolgt eine ausführliche Sicherheitseinweisung.

    Eine Bordkasse wird eingerichtet, aus der die Verpflegung an Bord und die Nebenkosten des Törns (Hafengebühren, Ein- und Ausklarierungsgebühren, Diesel, Wasser, Gas usw.) bezahlt werden. Der Skipper zahlt nach altem Seemannsbrauch nicht ein, sondern wird mitverpflegt.
    Erfahrungsgemäß liegen die Kosten der Bordkasse in der Karibik pro Pers. bei ca. 300 € pro Woche.

  • Familien-Segeltörn in den Osterferien 04.04. - 18.04.

    Familiensegeln. Auf den Spuren der Piraten der Karibik. Abenteuer am Strand und im Urwald. Wir werden Plätze sehen, an denen Johnny Depp seine Filme gedreht hat. Und manchmal findet man ja auch noch Reste von den Piratenschätzen......
    Kindgerechte Etappen und viel Zeit für die kleinen und großen Abenteuer zeichnen diesen Törn aus.

  • Die Segelyacht

    Unsere Segelyacht Sun Odyssey 45.1 ist eine sichere und starke Yacht mit überdurchschnittlicher Ausstattung und hervorragenden Segeleigenschaften.

    Die Yacht bietet mit einem großen Cockpit mit Badeplattform und Außendusche viel Platz an und unter Deck. Auf der Yacht stehen vier Doppelkabinen und zwei Duschen / Toiletten zur Verfügung. Mit 2 Steuerständen, Schnorchelausrüstung und kompletter Navigationsausstattung, Beiboot mit Außenborder und aktueller Sicherheitsausstattung ist die Segelyacht auf dem auf neuestem Stand und bietet viele Annehmlichkeiten.

    (Änderungen und Zusatzyachten vorbehalten)

  • Wind und Klima

    Die Lufttemperaturen betragen tagsüber im Jahresdurchschnitt 29°C,
    die Wassertemperaturen 27°C.

    Der Nort-Ost-Passat ist mit meist 3 - 6 Bft. - ein steter Motor für unsere Segeltörns - und lässt das warme Wetter angenehm erscheinen.

  • Die Anreise

    Flüge ab deutschen Abflughäfen nach Martinique (FDF), Guadeloupe (PTP), St. Lucia (UVF) oder Grenada (GND) vermitteln wir gern auf Anfrage. Flugpreise ab ca. EUR 600,-.

    Martinique: mit Air France über Paris; Direktflüge mit Condor ab Frankfurt)

    Guadeloupe: mit Air France über Paris.

    Grenada: Condor fliegt jeden Sonntag ab Frankfurt/Main.

    St. Lucia: Condor fliegt jeden Donnerstag ab Frankfurt/Main und München via Manchester, weitere Flüge mit Condor über Barbados und von dort weiter nach St. Lucia oder mit Air France über Paris und Martinique. Von Martinique weiter mit Fähre (täglich ca. 1,5 Std.) oder innerkaribischer Fluglinie (25 Min., Air Caraibes, Air Antilles).

    Eigener Transfer zu den Yachthäfen.

    atmosfair fliegen: Leisten Sie einen freiwilligen Klimaschutzbeitrag und kompensieren Sie die CO2 Emissionen ihrer Flüge im Verlauf der Buchungsstrecke vollständig (68 EUR) oder zur Hälfte (34 EUR).

Windbeutel Reisen 19.11.2019