Sie sind hier: Home » Segeln » Segeltörn Kapverden

Nachhaltiges Reisen corporate social responsibility

Segeltörn Kapverden (KAP)

  • Preise & Leistungen

    •  
    • Reiseleistungen Reisebeginn: 25.11.2017 Reiseende freie Plätze Preis
      Mitsegeltörn mit Skipper, Koje auf der Yacht, Segelanleitung, Seemeilenbestätigung
      geplante Route: Sal - Sao Vicente
      02.12.2017
      8
      598,- EUR
      Mitsegeltörn mit Skipper, Koje auf der Yacht, Segelanleitung, Seemeilenbestätigung
      geplanter Ein-/Ausschiffhafen: Palmeira, Sal
      geplanter Zwischenstopp: Mindelo, Sao Vicente
      09.12.2017
      8
      998,- EUR

      Zum Buchen bitte auf den Reisepreis klicken. Preis pro Person.

      Freie Plätze: Die Anzeige von freien Plätzen bezieht sich auf die Anzahl freier Kojen. Gibt es nicht mehr genügend Kojen und Sie sehen ein orangenes Plus-Zeichen oder die Bemerkung 'auf Anfr.', dann klicken Sie darauf, um sich anzumelden. Es bestehen gute Chancen, dass wir noch Plätze z.B. auf einer Zusatzyacht verfügbar machen können. Im Zweifel setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.

      Flüge: Gerne vermitteln wir Ihnen einen günstigen Flug. Bitte auf dem Buchungsformular den Flugwunsch angeben.

      Single-Service: Einzelbuchende teilen sich eine Zweibettkabine mit dem gleichen Geschlecht.
      Einzelkabine: Mit 50% Aufpreis kann eine Zweibettkabine in Einzelbelegung gebucht werden (begrenzte Verfügbarkeit). 

  • Nicht nur schwärmen sondern erleben!

    Hier erkunden Sie ein noch unverbrauchtes Segelrevier mit vielen unentdeckten Buchten und kilometerlangen Sandstränden auf einsamen Inseln. Eine Schönheit, die man gesehen haben muss.

  • Das Segelrevier

    Die 15 kleinen Inseln des kapverdischen Insel-Archipels liegen wie an einer Perlenkette aufgereiht vor der Küste Afrikas.

    Die ehemalige portugiesische Kolonie und seit 1975 selbständige Republik der Kapverden ist die südlichste und wohl auch unbekannteste Inselgruppe des Mittelatlantiks. Sie liegt 1.500 km südlich der Kanaren und 500 km westlich von Dakar, Senegal, und besteht aus 9 bewohnten und 6 unbewohnten Inseln.

    Das Archipel unterscheidet sich in die östlichen Inseln, die durch ein flaches Relief geprägt sind, von den gebirgigen Westinseln. Für die östlichen Inseln Sal, Boavista und Maio sind trockene, flache Wüstenlandschaften und weiße Sandstrände charakteristisch. Auf den westlichen Inseln mit Santo Antão, São Vicente, São Nicolao und Santiago findet man zerklüftete Gebirgszüge mit grünen Tälern und Vulkanen.

    Sal besticht durch langgezogene, tolle Strände und seine einzigartigen Sanddünen. Beim Segeln sind Delfin- oder Walsichtungen keine Seltenheit! São Vicente beeindruckt mit seiner quirligen Hafenstadt Mindelo und seiner attraktiven Stränden. 

    Das genaue Routing orientiert sich an den Wetter- und Windverhältnissen.
    Mit etwas mehr als 4.000 km² Fläche ist Cabo Verde etwa doppelt so groß wie das Saarland. Rund 350.000 Einwohner leben auf den Inseln, davon 60.000 in der Hauptstadt Praia auf der Insel Santiago.

    Die Kapverdischen Inseln gelten als Segelrevier der Superlative, aber auch als ziemlich anspruchsvoll. Dennoch finden wir hier einige Highlights, wonach wir wo anders vergeblich suchen:

    • Segeln auf dem offenen Atlantik mit angenehm kurzen und anspruchsvoll langen Distanzen zwischen den Inseln 
    • meteorologisch gute Bedingungen im Nord-Ost-Passat 
    • ganzjährig angenehmes Klima in Äquatornähe - ideal zum Urlaub machen 
    • glasklares Wasser, Surf-, Angel- und Tauchmöglichkeiten 
    • freundliche Menschen in einem geologisch vielfältigen Inselreich zwischen Wüsten und bizarrem, vulkanischem Hochgebirge bis 2.980 m 
  • Der Törn

    Wir kosten die Vielfalt der Kapverden voll aus und segeln von Sal nach Sao Vicente und zurück. Ihr könnt wahlweise one-way segeln oder zwei Wochen an Bord kommen.

    Törnstart ist in dem Hafenstädtchen Palmeira auf der Insel Sal bzw. der Hafen Mindelo auf São Vicente. Unsere Route führt uns über São Nicolau, vorbei an den kleinen Inselchen Razo, Branco und Santa Luzia.

    Im Vergleich zum Mittelmeer handelt es sich bei den Kapverden um ein eher sportliches Segelrevier. Es eignet sich besonders für erfahrene Segler, die selbstverständlich ihre Kenntnisse anwenden und ausbauen können. Anfänger sammeln ihre ersten Kenntnisse in Praxis und Theorie.

    Vor Törnstart wird ein Crewvertrag abgeschlossen und die Bordkasse für die laufenden Kosten (z.B. Diesel, Wasser, Hafengebühren etc.) eingerichtet.

  • Die Yacht

    Unsere Standardyacht, eine Beneteau 50, bietet in fünf Kabinen geräumigen Komfort für acht Gäste und den Skipper.

    Die Yacht verfügt über drei Nasszellen und bietet mit einem großen Wassertank, einem starken Motor sowie einem großzügigen Salon viel Platz für ein komfortables Leben an Bord. (Änderungen und andere Zusatzyachten vorbehalten).

  • Hotels auf Sal und São Vicente

    Wenn Sie sich vor oder nach dem Törn gerne noch für ein paar Tage eine der Inseln anschauen möchten oder Ihre Flugzeiten eine Übernachtung notwendig machen, organisieren wir dies gerne für Sie.

    Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot auf Anfrage.

    Hotels auf Sal:

    Hotel Pontao Santa Maria: Dieses 3-Sterne-Hotel mit 79 Zimmern und freundlichem kapverdischem Management wurde 2015 renoviert und vergrößert. Es besitzt einen Pool und befindet sich in zweiter Reihe am Ortseingang von Santa Maria, nur wenige Gehminuten von Strand und Zentrum entfernt. Es überzeugt vor allem durch sein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Der Flughafen ist 15 km entfernt.

    Hotel Dunas de Sal: Das von dem Architekten Guilherme Paris Couto entworfene Hotel fügt sich harmonisch in die kapverdische Landschaft von Sal ein. Wer eines der 49 Zimmer gebucht hat genießt seinen Aufenthalt im Spa-Bereich oder an einem der zwei Swimmingpools. Der Strand ist 200 m entfernt, der Flughafen ca. 17 km.

    Hotel Morabeza: Das Hotel Morabeza mit seinen insgesamt 120 Zimmern ist seit über 30 Jahren im Besitz einer belgischen Familie und ist unserer Meinung nach eines der schönsten und besten Hotels auf Sal. Das Hotel liegt direkt am ausgedehnten weißen Sandstrand. Die freundliche Atmosphäre und die Herzlichkeit lädt vor allem Strandliebhaber und Ruhesuchende ein und bringt Urlauber Jahr für Jahr zurück. Das Hotel liegt direkt am weitläufigen Sandstrand, 200 m vom Zentrum und 18 km vom Flughafen entfernt.

    Hotels auf São Vicente: 

    Hotel Oasis Atlantico Porto Grande: Das Hotel mit seinen 50 Gästezimmern liegt im Zentrum von Mindelo, direkt an dem schönen Platz "Placa Amilcar Cabral", auf dem sich am Wochenende abends Jung und Alt zum Flanieren treffen. Das Interieur des Hotels besticht durch seinen Kolonialcharme. Die Sonnenliegen am Swimmingpool bieten Platz zum entspannen. Bis zum Stadtstrand ist es 1 km, bis zum Flughafen sind es 10 km.

    Hotel Foya Branca Sao Pedro: In einer weit geschwungenen Bucht im Inselwesten, nahe dem Fischerdorf Sao Pedro und nur wenige Schritte vom schönen breiten Strand entfernt, erwartet Sie diese attraktive Hotel- und Bungalowanlage. Die 74 Zimmer und sechs Bungalows verteilen sich auf mehrere Gebäude. Zwei Swimmingpools und eine große Sonnenterrasse laden zum entspannen ein. Das 12 km entfernte Mindelo wird mehrmals täglich von einem hoteleigenen und kostenlosen Shuttlebus angefahren.

  • Wind und Klima

    Die Kapverdischen Inseln liegen im Bereich der Sahel-Zone. Die klimatischen Bedingungen sind ganzjährig ausgezeichnet zum Segeln. Mit ca. 360 Sonnentagen im Jahr gibt es auf den Kapverden geradzu eine Wettergarantie.

    Auf allen Inseln herrscht eine angenehm trockene Luft mit ca. 55% - 65% Luftfeuchtigkeit. Durch die Lage im Passatwindgürtel kommen 85 % der Winde aus nordöstlicher Richtung mit Stärke 3 bis 5. 

    Der auf dem Archipel vorherrschende Nordostpassat teilt die Kapverden in die Gruppe der über dem Wind liegenden Inseln („Barlavento“) mit Santo Antão, São Vicente, São Nicolao, Boa Vista, Sal, Santa Luzia, Branco und Razo, und in die unter dem Wind liegenden Inseln („Sotavento“) Maio, Santiago, Fogo und Brava.

    Zwischen den Inseln kann es, bedingt durch den Düseneffekt, kräftig blasen. Den meisten Wind gibt es im November bis März.

    Im Winter muss mit Harmattan, dem trockenen Wüstenwind aus östlicher Richtung, gerechnet werden. Er bringt viel Sand mit und kann die Sicht einschränken. Der im Winter starke Passatwind kann durch Kapeffekte noch deutlich verstärkt werden. Unter Sturmbedingungen können sich erhebliche Wellen bilden. Südöstlich der Kapverden entstehen Hurrikans. Das Gebiet um die Kapverden selbst gilt jedoch als hurrikanfrei, weil die späteren Zyklone sich in diesem Revier noch nicht entwickeln konnten. 

    Wassertemp. Ø 21-28°C 
    Lufttemp. Ø 19 (Januar) -29°C (September)

  • Die An- und Einreise

    Die Kapverden werden mit TAP Portugal (Sao Vicente) oder TUIfly (Sal) angeflogen.

    Deutsche Staatsbürger benötigen ein Visum für die Einreise nach Cabo Verde. Dieses Visum ist rechtzeitig vor Reiseantritt bei der Botschaft von Cabo Verde in Berlin zu beantragen (ca. 45 EUR, Stand August 2016). Alle Reisedokumente müssen sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein.

Windbeutel Reisen 27.07.2017