Nachhaltiges Reisen corporate social responsibility

Segeltörn Lanzarote / Kanaren (LAZ)

  • Preise & Leistungen

    •  
    • Reiseleistungen Reisebeginn: 02.12.2017 Reiseende freie Plätze Preis
      Mitsegeltörn mit Skipper, Koje auf der Yacht, Segelanleitung, Seemeilenbestätigung
      geplanter Ein-/Ausschiffhafen: Lanzarote / Marina Rubicon
      09.12.2017
      3
      448,- EUR

      Zum Buchen bitte auf den Reisepreis Klicken. Preis pro Person.

      Freie Plätze: Die Anzeige von freien Plätzen bezieht sich auf die Anzahl freier Kojen. Gibt es nicht mehr genügend Kojen, ist dieser Törn ausgebucht.

      Flüge: Gerne vermitteln wir Ihnen einen günstigen Flug ab vielen deutschen Flughäfen. Geben Sie einfach auf dem Buchungsformular Ihren Flugwunsch an. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.

      Verlängerungswoche: Summe beider Wochenpreise abzüglich EUR 50,-

      Single-Service: Einzelbuchende teilen sich eine Zweibettkabine mit dem gleichen Geschlecht.

      Einzelkabine: Doppelter Reisepreis abzüglich EUR 100,- (begrenzte Verfügbarkeit).

  • Dem Winter entfliehen...

    Die Kanarischen Inseln sind ganzjährig ein ausgezeichnetes Segelrevier. Mit beständigen Winden und angenehmen Temperaturen, die im Durchschnitt 21 – 26 °C betragen. Lanzarote ist die nordöstlichste der sieben großen Kanarischen Inseln und mit nur 112 Millimetern Niederschlag pro Jahr gleichzeitig die trockenste.

  • Das Segelrevier

    Mit seinen Häfen Playa Blanca, Arrecife und der Marina Puerto Calero, sowie des wunderschönen Hafens Caleta auf La Graciosa bietet Lanzarote neben zahlreichen Ankerbuchten, allen voran der Playa Francesa auf La Graciosa sowie den Papagayo-Stränden im Süden von Lanzarote, eine traumhafte Segelkulisse.

    Auf Lanzarote gibt es eine ganze Reihe von Orten, die einen Besuch wert sind. Prägend für die Insel war und ist der berühmte Künstler Cesar Manrique. Es gibt kaum einen Ort an dem die Handschrift des Künstlers nicht spürbar wäre. Durch den künstlerischen Umgang mit der Natur Lanzarotes ist es Manrique gelungen, diese Insel in ein die Sinne anregendes Naturerlebnis umzugestalten. 

    Weniger als 10 Seemeilen entfernt und in Sichtweite unseres Ausgangshafens Marina Rubicon liegt Fuerteventura. Die Insel ist wesentlich touristischer als Lanzarote. Dies liegt vor allem an den sagenhaften Stränden, die es überall auf der Insel gibt. Die kilometerlangen Dünen von Corralejo werden wir sicher zu sehen bekommen. Auch Fuerteventura ist mit 147 mm pro Jahr im Kanarenvergleich sehr niederschlagsarm.

    Fünf weitere Kanareninseln bieten dem modernen Segelsportler ein wirklich reichhaltiges und abwechslungsreiches Segel-Revier.

  • Der Törn

    Start-und Zielhafen ist die Marina Rubicón im Süden von Lanzarote. Mit Restaurants, Tapas-Bars, gemütlichen Cafés, einem Supermarkt und sogar Diskothek bietet die Marina eine sehr gute Infrastruktur. Check in ist am Samstag um 18 Uhr, nach gründlicher Einführung rund um Sicherheit und Seemannschaft werden dann am Sonntagmittag die Segel gesetzt. Die Segelroute ist abhängig von den Wünschen der Crew sowie von Wind und Wetter! Ein Wochentörn wird mit ca. 150 Seemeilen geplant.

    Unser erster Eindruck von Lanzarote wird durch die Licht- und Schattenspiele der bizarren vulkanischen Felsküste geprägt. Erstaunlich, welche Farbenvielfalt uns entgegenleuchtet! Der einwöchige Segeltörn führt z.B. an der Küste Lanzarotes entlang Richtung Norden zur Insel La Graciosa. Als erstes Etappenziel laden die traumhaften Strände von Papagayo mit wunderschönem weißen Sand und kristallklarem Wasser zu einem Badestopp ein. Danach steuern wir Puerto Calero, Puerto del Carmen oder die Marina Lanzarote in Arrecife an. In einem dieser Häfen werden wir übernachten und das Ambiente bei einem leckeren Abendessen genießen. Am nächsten Tag segeln wir direkt weiter zur Insel La Graciosa. Hier können wir einen Badestop in der traumhaften Bucht Playa Fransesa einlegen, bevor wir dann in den wunderschönen Hafen Caleta del Sebo auf La Graciosa einlaufen. Ein Landausflug ist ein Muss, hier fühlen wir uns wie in eine andere Zeit versetzt. Die erforderliche Anmeldung für das Naturschutzgebiet La Graciosa haben wir schon im Vorfeld organisiert.

    Dann setzen wir Kurs Richtung Fuerteventura. Bei stabiler Wetterlage und Wünschen der Crew kann diese Etappe an der Nord-Westküste von Lanzarote entlang führen. Alternativ segeln wir an der Ostküste von Lanzarote zurück und erleben diese nochmal aus einer anderen traumhaften Perspektive, bevor wir dann unseren Sundowner genießen und den Tag Revue passieren lassen.

    Zwischen Fuerteventura und Lanzarote verstärkt ein Düseneffekt den beständigen Nord-Ost Passat, so dass wir unser Etappenziel Corralejo im Norden von Fuerteventura mit viel Schwung erreichen können. Unterwegs kann ein Badestopp bei der unbewohnten Insel Lobos eingelegt werden, wo wir mit etwas Glück vielleicht mit Wasserschildköten baden. Corralejo war im 17. Jahrhundert ein Piraten- und Schmugglerhafen und ist heute eine lebendige Stadt mit einem charmanten historischen Stadtkern. Touristische Attraktion Corralejos sind sicher die weißen Dünen, die sich über viele Kilometer vom Ortsrand nach Süden erstrecken.

    Von Corralejo segeln wir wieder zurück nach Lanzarote in das ca. 14 sm entfernte Puerto Calero. Ein aufregender Ort in einer natürlichen, wunderschönen Umgebung für alle, die eine Leidenschaft für das Meer teilen. Auf dem Weg dahin, am südlichsten Zipfel von Lanzarote, liegen die Strände von Papagayo. Von Puerto Calero geht es dann am Freitag zurück zum Ausgangshafen Marina Rubicon.

    Sowohl segelinteressierte Neulinge als auch erfahrene Segler sind willkommen. Der Skipper zeigt Ihnen gerne Manöver, Navigation und vieles mehr, so dass Sie sich aktiv seglerisch betätigen können. Segelinteressierte erlernen in diesem recht anspruchsvollen Revier sportliches Segeln, erfahrene Segler erweitern ihre Segelkenntnisse.

    Es wird eine Bordkasse für alle laufenden Törnnebenkosten (z.B. Diesel, Hafengebühren - auch für die erste und letzte Hafennacht - Endreinigung (110,- €), Gas (20,- €) sowie für die Grundverpflegung an Bord eingerichtet und der Crewvertrag, welcher Leben und Verantwortlichkeiten an Bord regelt, unterschrieben. Der Skipper wird nach altem Seemannsbrauch aus der Bordkasse mitverpflegt.

  • Die Segelyacht

    Dieser Segeltörn findet auf einer Dufour 43 Classic statt. Die Yacht bietet in 4 Doppelkabinen plus Salon eine reichhaltige Ausstattung zum Segeln und Leben für max. 6 Mitsegler und den Skipper. Sie hat gute und ausgewogene Segeleigenschaften und ist bei Fahrtenseglern sehr beliebt.

    (Änderungen und andere Zusatzyachten vorbehalten)

  • Wind & Klima

    Die Kanaren genießen weltweit aufgrund ihres milden Klimas, einem der besten der Welt, einen hervorragenden Ruf als Ganzjahresurlaubsziel. Das Wetter ist ausgeglichen mit angenehmen Temperaturen, selten zu hoch und fast immer konstant.

    Die Lage am Rand des Passatgürtels ist zum Segeln ideal. Der Wind weht meist als Passat aus nordöstlichen Richtungen und ist ein ständiger recht gleichmäßiger Motor für unsere Segelyacht.

    Die Inseln Lanzarote und Fuerteventura haben mit 100 - 150 mm Niederschlag pro Jahr im Kanarenvergleich sehr geringe Niederschläge.

    Wassertemp. Ø 18-21°C
    Lufttemp. Ø 20-24C

  • Die Anreise

    Sie fliegen z.B. mit Air Berlin, Condor, Eurowings und TuiFly ab vielen deutschen Flughäfen (ab ca. EUR 300). Zu den Hochsaisonterminen (Jahreswechsel) können die Flüge auch teurer sein: Bitte rechtzeitig buchen!

    Alle Flüge vermitteln wir Ihnen gerne auf Anfrage! Der Transfer auf Lanzarote zwischen Flughafen und Yachthafen (ca. 29 km, ca. 30 Min.) erfolgt in Eigenregie mit Bus-Shuttle (ca. 15 EUR für Fahrt nach Playa Blanca) oder mit dem Taxi (ca. EUR 60 / Taxi / Strecke).

Windbeutel Reisen 18.10.2017