Nachhaltiges Reisen corporate social responsibility

Segeltörn Dodekanes & südliche Ägäis
7 / 10 / 14 Tage (DODS)

  • Preise & Leistungen

    •  
    • Reiseleistungen Reisebeginn: 12.05.2018 Reiseende freie Plätze Preis
      Mitsegeltörn mit Skipper, Koje in Achterkabine (Belegung 2 Personen), Segelanleitung
      Starthafen: Kos / Zielhafen: Kos
      (Aufpreis für Einzelkabine +125 EUR)
      19.05.2018
      4
      525,- EUR
      Mitsegeltörn mit Skipper, Koje in Masterkabine (Belegung 2 Personen), Segelanleitung
      Starthafen: Kos / Zielhafen: Kos
      (Aufpreis für Einzelkabine +175 EUR)
      19.05.2018
      2
      675,- EUR

      Zum Buchen bitte auf den Reisepreis Klicken. Preis pro Person.

      Freie Plätze: Die Anzeige von freien Plätzen bezieht sich auf die Anzahl freier Kojen. Gibt es nicht mehr genügend Kojen ist dieser Törn ausgebucht.

      kein Singleservice: Einzelpersonen (oder 3. / 5. Person) buchen obligatorisch eine Doppelkabine in Einzelbelegung - Aufpreise siehe oben -.

  • Entdeckertörn im Süden der griechischen Ägäis

    Im Süden der griechischen Ägäis liegen die sonnen- und windverwöhnten Inseln der Dodekanes-Gruppe und warten darauf entdeckt zu werden. Wir schwimmen und schnorcheln in einsamen Buchten, essen frischen Fisch und selbstgebackenes Brot im kleinen Strandrestaurant - es gibt sie noch, die kleinen Paradiese!
    Die Gassen der Schwammtaucherinsel Symi ziehen uns in ihren Bann, wir erklimmen den Kraterrand der Vulkaninsel Nisyros und bummeln über die bezaubernden Insel Chalki. Je nach Törnroute können wir auch Kalymnos, Leros, Lipsi und Patmos erkunden. Bei einigen 10- und 14-Tagestörns ist die bezauberne Kykladeninsel Santorini unser Ziel.

  • Das Segelrevier

    Kos ist unser zentraler Ausgangshafen für ein Segelrevier, das viele Herzen höherschlagen lässt. 7-, 10- und 14-tägige Segeltörns führen von Kos und Rhodos aus durch die Inseln der südlichen Ägäis und des Dodekanes. Bei einigen Törns werden die Kykladen gestreift und Santorini angesteuert. Auf einigen dieser Segeltörns segeln wir „One-Way“ – uns führt kein Weg zurück – ohne uns umzudrehen steuern wir jeden Hafen und jede Bucht nur einmal an!

    Die südlichen Dodekanes Inseln zwischen Kos und Rhodos sind noch ein Geheimtipp und haben weitgehend ihre Ursprünglichkeit bewahrt. Die gewaltige Burganlage am Eingang zum Stadthafen empfängt uns in Kos. Wir tauchen in die quirlige Hafenmeile von Kos Stadt ein und genießen hier den ersten Abend. Die Vulkaninsel Nisyros bietet sich als erster Stopp südöstlich von Kos an. Wenn die Yacht im kleinen Inselhafen Paloi liegt, erleben wir ein einmaliges Naturschauspiel im Krater der Insel. Schwefeldämpfe zischen aus dem Boden, Wasser brodelt unter der Oberfläche - ein urzeitliches Erlebnis. Auf dem Kraterrand gibt es zwei verlassene Dörfer zu besichtigen. Den Abend lassen wir vielleicht in einer kleinen Hafentaverne ausklingen - hier wird der Oktopus noch traditionell zubereitet. Am nächsten Tag lassen wir uns vom Meltemi zur bizarren Felseninsel Tilos treiben. Das kleine Kloster mitten in die Felswand gebaut lohnt eine Besichtigung. Am langen Strand ist Baden und Entspannen angesagt. Auf Symi umrahmen pastellfarbene Häuser den Inselhafen wie ein Amphitheater. Wir bummeln durch die engen Gassen mit den kleinen Läden und können die Insel auch mit Rollern erkunden. In einer der vielen kleinen Tavernen können wir abends angeregt die Eindrücke des Tages Revue passieren lassen. Nur ein paar Seemeilen westlich von Rhodos liegt die unbewohnte Insel Alimia, wo wir ausgiebig im glasklaren Wasser baden und schnorcheln können. Gleich nebenan liegt die bezaubernde, kleine Insel Chalki, ein idealer Ort um die Seele baumeln zu lassen und die Atmosphäre zwischen Hafen, Cafés und Tavernen zu genießen. Rhodos – auch die Sonneninsel genannt - zieht uns sofort in ihren Bann! Die von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützte Altstadt mit dem Großmeisterpalast, heißes Nightlife in Rhodos Stadt, tolle Sandstrände, grünes Bergland - Rhodos bietet einfach alles!

    Die nördlichen Dodekanes Inseln mit den teilweise verträumten Inseln Lipsi, Patmos, Leros und Kalymnos laden uns mit wunderschönen Buchten und paradiesischen kleinen Orten ein. Hier gibt es sowohl bewaldete als auch kahle Inseln, wir finden Zypressenhaine und gebirgige Landschaften. Wir segeln zu traumhaften Badebuchten und urigen Hafenörtchen. Der beste Fisch wird auf Telendos in einer kleinen Taverne direkt am Meer serviert! Auf Kos schlendern wir durch die Altstadt und genießen in einem der Cafés die prickelnde Atmosphäre. Diese Inseln spielten schon im Altertum eine Rolle, Spuren davon sind an vielen Orten zu finden. Die Inselbewohner sind gastfreundlich und gesellig, ganz so wie es in Griechenland Tradition ist. In einfachen Fischerhäfen trifft man griechische Familien bei Ouzo und gutem Essen in der Taverne.

    Die südlichen Kykladen – Santorini: Der Meltemi kommt ideal von der Seite und treibt uns quer durch die südlichen Kykladen. Mit Abstechern zu den Inseln Kalimnos, Levitha, Amorgos, Astipalea, Anafi und weiteren kleinen Felseninseln verspricht der Segeltörn zwischen Kos und Santorini ein Hochgenuss für jede gern segelnde Crew zu werden.

    Diese Segeltörns bieten viele verschiedene Möglichkeiten für die Törnplanung. Sie sind so geplant, dass viel Zeit bleibt um die Wünsche der Crew zu berücksichtigen. Wenn die Crew "ihre" Lieblingsinsel gefunden hat und dort gern einen weiteren Tag bleiben möchte - kein Problem! Vor allem auf den 10- und 14-tägigen Segeltörns können die beschriebenen Segelreviere miteinander kombiniert werden.

  • Der Törn

    Die Törnroute wird zusammen mit dem Skipper vor Beginn des Segeltörns besprochen. Die zuvor genannten Buchten und Routen sind Anhaltspunkte, die abhängig von Wind, Wetter, Lust und Laune der Crew in Absprache mit dem Skipper geändert werden können.

    Segelerfahrung ist für diese Urlaubstörns nicht notwendig. Anfänger finden sich genauso wie erfahrene Segler schnell auf der Segelyacht zurecht und können mit Hand anlegen. Der Skipper hilft gerne bei allen Fragen zum Segeln und dem Leben an Bord. Baden, Schnorcheln, Entspannen an Deck, Genuss der kulturellen und kulinarischen Highlights bei Landgängen und gemeinsame Abende in versteckten Ankerbuchten verheißen ein intensives Urlaubserlebnis.

    Zu Beginn des Törns wird die Bordkasse für alle laufenden Törnnebenkosten (z.B. Diesel, Hafen- und Befahrensgebühren, Endreinigung, Gas, Marinaentgelt auch für die erste und letzte Hafennacht) sowie für die Grundverpflegung an Bord eingerichtet und der Crewvertrag, welcher Leben und Verantwortlichkeiten an Bord regelt, unterschrieben. Der Skipper wird nach altem Seemannsbrauch aus der Bordkasse mitverpflegt.

  • Die Segelyacht Oceanis 473

    Unsere Segelyacht ist die 14,5 Meter lange Beneteau Oceanis 473, eine sehr gut gepflegte Segelyacht (Bj. 2003), auf der Sie sich aufgrund der vollständigen Ausstattung und der guten Segeleigenschaften wohlfühlen werden. Maximal 6 Gäste und Skipper sind an Bord, beste Voraussetzungen für ein bequemes Leben an Bord!

    Die Oceanis-Yachten sind als sportliche und sehr bewährte Fahrtensegler bekannt. Mit Roll-Großsegel, Roll-Genua und Blister ist die Oceanis 473 bestens auch zum sportlichen Segeln ausgestattet. 

    Die Segelyacht hat 3 Schlafkabinen und 2 Dusch-/Toilettenräume: 2 grosse Achterkabinen mit Stehhöhe und eine geräumige Masterkabine mit einem eigenen Bad mit separater Duschkabine. Gäste, die mehr Komfort wünschen, wählen die Masterkabine. Der gemütliche Salon verfügt über eine voll funktionsfähige Küche mit Kühlschrank, Herd/Backofen und elektrischen Geräten. Bettwäsche und Handtücher sind an Bord.

    Das Bimini spendet ausreichend Schatten. Gefrühstückt und eine Kleinigkeit geluncht wird an Bord, abends genießt man meistens in einem Restaurant die köstliche mediterrane Küche. Die beiden Steuerräder im Cockpit ermöglichen bequemes Steuern und an-Bord-kommen.

    Für problemloses und sicheres Ankern in den Buchten sorgen 100 Meter Kette, reichlich Landleinen und eine elektrische Ankerwinsch. Ein Dingi mit Außenborder bringt die Gäste mühelos an Land. Am Heck befindet sich eine Süßwasserdusche, mit der man nach dem Schwimmen das Salz von der Haut abduschen kann. Moderne Navigations-, Funkgeräte und ein Satelliten-Notsignalsystem (E-Prib) sichern problemloses Navigieren in jeder Situation, sodass die Seekarten meist in der Schublade bleiben.

    (Änderungen und andere Zusatzyachten vorbehalten)

  • Wind und Klima

    In der südöstlichen Ägäis weht von Juni bis September der Meltemi recht beständig mit 5 – 6 Bft. aus nordwestlichen Richtungen. Die Sicht ist klar, der Himmel strahlend blau und es regnet fast nie. Die sommerlichen Temperaturen sind wegen des Windes sehr gut zu ertragen.

    Wassertemp. Ø 22-25°C
    Lufttemp. Ø 23-30°C

  • Die Anreise

    Flüge nach Kos und Rhodos ab vielen deutschen Abflughäfen vermitteln wir Ihnen gerne auf Anfrage!

    Segeltörnstart/-ende auf Kos und Rhodos ist jeweils am Samstag. Segeltörnende auf Rhodos am Dienstag (29.05.).
    Abweichender Törnstart am 02.10. (Dienstag) und -ende am 12.10. (Freitag).

    Direktflüge nach Rhodos bzw. Kos werden u.a. von AirBerlin, TUIfly, Eurowings und Condor angeboten (ab/an Hamburg, Köln, Düsseldorf, Berlin, Frankfurt, Hannover, Stuttgart, Leipzig, Dresden, Nürnberg, München, Zürich, Wien)

Windbeutel Reisen 12.12.2017