corporate social responsibility


atmosfair

Segeltörn Leeward Islands / Karibik (LEE)

  • Segeln im Paradies

    „Segeln im Paradies“ ist wohl die richtige Überschrift für Törns in der Karibik. Die Menschen sind dort so relaxed, wie die Inseln schön sind. Von Martinique, Antigua und Tortola aus erkunden wir die paradiesischen Leeward Islands. An diesen wunderschönen Orten haben die Menschen stets gute Laune - woher kommt das wohl?

  • Das Segelrevier

    Gemütliches Inselhopping steht im Vordergrund der Törns. Uns locken weiße Strände, Riffe zum Schnorcheln, karibische Bars und Orte, an denen sich einst Piraten herumgetrieben haben. Von Martinique kommend, besuchen wir Dominica mit tropischem Regenwald und einem natürlichen SPA mit heißen Quellen. Ein Ausflug auf den Indian River in der Prince Rupert Bay bietet sich an. An Guadeloupe interessieren uns die Iles Des Saintes mit attraktiven Tauchspots. Das türkisblaue Meer bietet eine bunte Unterwasserwelt, die wir mit  Schnorchelausrüstung in aller Ruhe erkunden können.

    Auf dem Weg nach Antigua passieren wir Montserrat und können aus der Ferne schauen, ob Rauch- und Aschefahnen aus dem Vulkan aufsteigen. Wir ankern in der Freeman Bay und bekommen am Nelson’s Dockyard eine Ahnung von der glorreichen Historie der britischen Admiralität. Wir erleben den „Rastaman“ live beim wöchentlichen Steeldrum Konzert auf Shirley Height (für die Touristen, aber trotzdem super…).

    Einen Sonnenuntergang vor Anker am leuchteten Pink Beach von Barbuda wird niemand so schnell vergessen. Antigua und Dominica sind ehemals britische Kolonien, Guadeloupe und Martinique gehören zu Frankreich und der EU.

  • Die Törns

    Bei diesen Segeltörns erkunden Sie die Karibische Inselwelt mit den nördlich von Martinique gelegenen "Leeward Islands". Start- und Zielhäfen sind Martinique, Tortola und Antigua. Der letzte Törn endet auf St. Lucia.

    Sowohl Segelneulinge als auch erfahrene Segler sind herzlich willkommen. Der Skipper zeigt Ihnen alles Notwendige, so dass Sie sich aktiv an der Yachtführung beteiligen können. Zu Beginn des Törns erfolgt eine ausführliche Sicherheitseinweisung.

    Eine Bordkasse wird eingerichtet, aus der die Verpflegung an Bord und die Nebenkosten des Törns (Hafengebühren, Ein- und Ausklarierungsgebühren, Diesel, Wasser, Gas usw.) bezahlt werden. Der Skipper zahlt nach altem Seemannsbrauch nicht ein, sondern wird mitverpflegt.
    Erfahrungsgemäß liegen die Kosten der Bordkasse in der Karibik pro Pers. bei ca. 300 € pro Woche.

  • Wind und Klima

    Die Lufttemperaturen betragen tagsüber im Jahresdurchschnitt 29°C,
    die Wassertemperaturen 27°C.

    Der Nort-Ost-Passat ist mit meist 3 - 6 Bft. - ein steter Motor für unsere Segeltörns - und lässt das warme Wetter angenehm erscheinen.

  • Die Anreise

    Flüge ab deutschen Abflughäfen nach Martinique (FDF), Antigua (ANU) oder Tortola BVI (EIS) vermitteln wir gern auf Anfrage. Flugpreise ab ca. EUR 750,-.

    Martinique: z.B. mit Air France über Paris; Direktflüge mit Condor ab Frankfurt)

    Antigua und Tortola: z.B. mit British Airways oder KLM (über London/Amsterdam).

    Eigener Transfer zu den Yachthäfen.

    atmosfair fliegen: Leisten Sie einen freiwilligen Klimaschutzbeitrag und kompensieren Sie die CO2 Emissionen ihrer Flüge im Verlauf der Buchungsstrecke vollständig (68 EUR) oder zur Hälfte (34 EUR).

Windbeutel Reisen 26.05.2019