Sie sind hier: Home » Segeln » SKS-Praxistörn Elba

Windbeutel aktuellWindbeutel Reisen - Journal

Mitglied im
Windbeutel Reisen ist Mitglied im Forum Anders Reisen

Unsere Verantwortungcorporate social responsibility

Der Umwelt zuliebeAtmosfair - Klimabewusst reisen

SKS-Praxistörn Elba (TORS)

  • SKS-Prüfung vor traumhafter Küste

    Die Törns im Tyrrhenischen Meer verbinden die sportlichen Seiten des Segelns mit den atemberaubenden Eindrücken und der Vielfalt dieser Inseln. Aktiv Segeln und Segeln lernen stehen ganz oben an, aber Baden und Schnorcheln in idyllischen Buchten oder ein Landgang in einem Hafenstädtchen gehören natürlich auch dazu. Am Freitag vor Törnende legen Sie dann Ihre Prüfung vor Elba ab.

  • Das Segelrevier

    Elba und die Bucht von Piombino sind die besten Ausgangspunkte um in die wunderschöne Inselwelt des toskanischen Archipels zu starten oder Korsika anzusteuern. Unsere Wochentörns führen über Capraia oder nach Giglio und Giannutri, den drei Hauptinseln des „Parco naturale della Toscana“. Jede der Inseln hat dabei ihren ganz eigenen Reiz, doch alle bieten, was den Segler vor Freude in die Hände klatschen lässt: einsame Buchten, azurblaues Wasser und malerische, kleine Häfen.

    Elba lockt mit grünen Hügeln, schönen Häfen und reizvollen Ankerplätzen. Die Insel gilt als reichstes und schönstes Eiland des Toskanischen Archipels. Im Süden der toskanischen Inseln können wir mondäne Häfen wie Talamone am Rand des Maremma Naturparks oder Porto Ercole auf der Halbinsel Monte Argentario ansteuern. 
    Oder darf es ein wenig französisches „savoir vivre“ sein? Auf Korsika - der „Ile de Beauté“ - lassen sich bei der Tour um die herbe Nordspitze Cap Corse die schönsten Naturschauspiele des gesamten Mittelmeerraumes entdecken. Besonders reizvoll sind die gemütlichen Hafenstädte Calvi und St. Florent oder auch eine Nacht im beleuchteten „Vieux Port“ von Bastia.

  • SKS-Segelscheintraining und Praxisprüfung

    Interessenten an dem amtlichen Segelschein SKS haben während dieser Törns Gelegenheit unter Anleitung des Skippers die prüfungsrelevanten Manöver zu üben.

    Am Törnende können Sie die Praxisprüfung vor Prüfern des DSV ablegen. Der Schwerpunkt dieser Törns liegt in einer praktischen Segelausbildung zur Vorbereitung auf die praktische Prüfung zum Sportküstenschifferschein (SKS). Zum Programm gehören hierbei zum Beispiel Hafenmanöver auf engstem Raum, Ankern, Segelmanöver ohne Mannschaft, einfache Motoren- und Elektrokunde, Umgang mit Radar, GPS und Autopilot, Funkverkehr, Empfang und Auswertung von Wetterberichten und vieles mehr. 300 Seemeilen Segelerfahrung sowie der Besitz des Sportbootführerscheins See sind die Mindestvoraussetzung für die Prüfungszulassung zum SKS-Segelschein. Einige theoretische Vorkenntnisse sind stets sinnvoll. Wer nach einem einwöchigen Törn, auf dem etwa 150 sm zurückgelegt werden, die Praxisprüfung absolvieren möchte, muss schon ”bestätigte Segelerfahrung” und gute Segelkenntnisse mitbringen.

    Ausgangshafen ist die Marina in Portoferraio auf Elba. Bei diesen einwöchigen Törns werden wir Elba, andere Inseln des toskanischen Archipels oder alternativ auch den Norden Korsikas ansteuern. Zu Beginn der Törns wird eine Bordkasse eingerichtet, aus der alle Nebenkosten (z.B. Diesel, Hafengebühren, Gas, Endreinigung) und die gemeinsame Verpflegung, auch für den Skipper, bezahlt werden. Nach guter seemännischer Sitte wird zu Beginn des Törns ein Crewvertrag abgeschlossen.

  • Die Yachten

    Es werden verschiedene moderne Yachten von Bavaria und Jeanneau eingesetzt. Alle Schiffe bieten in 4 Doppelkabinen plus Salon guten Komfort und eine reichhaltige Ausstattung zum Segeln und Leben. Die Yachten verfügen über 4 Doppelkabinen, der Salon bleibt immer frei

    Sie werden sorgfältig gewartet und betreut. Komfortbewusste Segler können für den 1,6-fachen Kojenpreis eine ganze Kabine für sich reservieren. (Änderungen und andere Zusatzyachten vorbehalten).

  • Die Anreise

    ...in dieses Segelrevier erfolgt in der Regel über Pisa. Auf Anfrage vermitteln wir Ihnen gerne Flüge dorthin. Direktflüge nach Elba gibt es leider nicht.

    Einschiffen Elba

    Einschiffhafen auf Elba ist i.d.R. die Marina in der Bucht von Portoferraio.

    Bei der Anreise mit dem PKW empfehlen wir, den Wagen in Piombino in einem der großen, bewachten Parkhäuser am Fährterminal abzustellen und ohne Auto nach Elba überzusetzen. Parkplätze sind auf Elba rar. Die Kosten für das Parkhaus spart man dann als Fußgänger auf der Fähre. 

    Vom Flughafen Pisa können Sie einen direkten Transfer nach Piombino zur Fähre nach Elba nehmen (ca. EUR 35 / Person / Strecke, fährt 3-4 mal am Tag). Der Transfer ist in Eigenregie bei Easydriver buchbar.
    Die Fähren fahren ständig direkt nach Portoferraio (ca. EUR 9-20)

    Sowohl bei Flug- als auch bei Bahnbuchungen sind wir gerne behilflich.

Windbeutel Reisen 11.12.2016