Windbeutel aktuellWindbeutel Reisen - Journal

Mitglied im
Windbeutel Reisen ist Mitglied im Forum Anders Reisen

Unsere Verantwortungcorporate social responsibility

Der Umwelt zuliebeAtmosfair - Klimabewusst reisen

14 Tage Segeltörn durch die südlichen Dodekanes-Inseln (DOOS)

  • Entdeckertörn im Süden der griechischen Ägäis

    Im äußersten Südosten der griechischen Ägäis liegen die sonnen- und windverwöhnten Inseln der Dodekanes-Gruppe und warten darauf entdeckt zu werden. Wir schwimmen und schnorcheln in einsamen Buchten, essen frischen Fisch und selbstgebackenes Brot im kleinen Strandrestaurant - es gibt sie noch, die kleinen Paradiese!
    Die Gassen der Schwammtaucherinsel Symi ziehen uns in ihren Bann, wir erklimmen den Kraterrand der Vulkaninsel Nisyros und bummeln über die bezaubernden Insel Chalki.
    Einen kontrastreichen Start und Abschluss dieses Entdeckertörns bieten die quirligen Inselorte Kos und Rhodos mit ihren antiken Stätten und pulsierendem Nightlife.

  • Das Segelrevier

    Vom kleinen, türkischen Ort Orhaniye starten wir zu einem großen Entdeckertörn durch die Ägäisinseln des südlichen Dodekanes. Nachdem wir im orientalisch anmutenden Bozburun ausklariert haben, wird die griechische Insel Symi unser erstes Ziel sein. Pastellfarbene Häuser umrahmen den Inselhafen wie ein Amphitheater. Hier klarieren wir ein und erkunden die Insel mit Rollern. Wir bummeln durch die engen Gassen mit den kleinen Läden und können den Tag nach einem Tavernenessen in einer der urigen Bars beschließen.

    Die Vulkaninsel Nisyros ist das nächste Ziel. Die Yacht liegt in dem kleinen Inselhafen Paloi und wir erleben ein einmaliges Naturschauspiel im Krater der Insel. Schwefeldämpfe zischen aus dem Boden, Wasser brodelt unter der Oberfläche - ein urzeitliches Erlebnis. Auf dem Kraterrand gibt es zwei verlassene Dörfer zu besichtigen. Den Abend lassen wir dann in einer kleinen Hafentavernen ausklingen - hier wird der Oktopus noch traditionell zubereitet.

    Der Meltemi wird uns am nächsten Morgen direkt zur bizarren Felseninsel Tilos wehen. Wir können das kleine Kloster besichtigen, das mitten in die Felswand gebaut wurde. Am langen Strand ist Baden und Entspannen angesagt.

    Zwanzig Meilen weiter südlich erwartet uns die bezaubernde, kleine Insel Chalki. Weit weg vom Massentourismus lassen wir die Seele baumeln und genießen die Atmosphäre zwischen Hafen, Cafés und Tavernen.

    Nur zwei Segelstunden entfernt liegt die unbewohnte Insel Alimia. Wir können die Ruine der Kreuzritterburg erklettern, das verlassene Dorf erkunden und ausgiebig im glasklaren Wasser baden und schnorcheln. Spätestens wenn das leckere Abendessen aus der Bordküche auf den Cockpittisch kommt, haben wir vergessen, wie man das Wort Stress überhaupt schreibt.

    Am nächsten Morgen starten wir dann etwas früher. Rhodos ist unser Ziel. Mandraki Hafen, der Großmeister-Palast, die von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützte Altstadt - es gibt so viel zu entdecken! Inselausflüge, Sandstrände, Nightlife, Rhodos bietet alles. Hier werden wir uns aus Griechenland verabschieden. Das vorgeschriebene Ausklarieren erledigen wir, bevor wir wieder in Richtung Türkei aufbrechen.

    Buchten mit nur einem kleinen Restaurant, keine Straßen, frischer Fisch, selbstgebackenes Brot - es gibt sie noch, die kleinen Paradiese, die wir nur mit dem Boot erreichen können. Oder doch noch einmal an Bord kochen, nachts baden, Kaffee zum Sonnenaufgang in der Bucht? Wir entscheiden gemeinsam, wie wir es uns gut gehen lassen!

    Der Törn endet wieder im Ausgangshafen Orhaniye. Je nach Wettersituation oder auf Wunsch der Crew können sich Änderungen im Törnplan ergeben. Wenn die Crew "ihre" Lieblingsinsel gefunden hat und gern noch einen Tag bleiben möchte - kein Problem! Dieser Törn ist so geplant, dass viel Zeit bleibt um die Wünsche der Crew zu berücksichtigen.

  • Der Törn

    Die Törnroute wird zusammen mit dem Skipper vor Beginn des Segeltörns besprochen. Die zuvor genannten Buchten und Routen sind Anhaltspunkte, die abhängig von Wind, Wetter, Lust und Laune der Crew in Absprache mit dem Skipper geändert werden können.

    Segelerfahrung ist für diese Urlaubstörns nicht notwendig. Anfänger finden sich genauso wie erfahrene Segler schnell auf der Segelyacht zurecht und können mit Hand anlegen. Der Skipper hilft gerne bei allen Fragen zum Segeln und dem Leben an Bord. Baden, Schnorcheln, Entspannen an Deck, Genuss der kulturellen und kulinarischen Highlights bei Landgängen und gemeinsame Abende in versteckten Ankerbuchten verheißen ein intensives Urlaubserlebnis.

    Zu Beginn des Törns wird die Bordkasse für alle laufenden Törnnebenkosten (z.B. Diesel, Hafengebühren, türk. Transitlog von ca. 100 EUR/Yacht, Kautionsversicherung, Servicepack für die bereitgestellte Bettwäsche, Endreinigung, Gas, Marinaentgelt für die erste und letzte Hafennacht) sowie für die Grundverpflegung an Bord eingerichtet und der Crewvertrag, welcher Leben und Verantwortlichkeiten an Bord regelt, unterschrieben. Der Skipper wird nach altem Seemannsbrauch aus der Bordkasse mitverpflegt.

  • Die Segelyacht

    Unsere Segelyacht ist eine Sun Odyssey 45.1, eine sichere und starke Yacht mit überdurchschnittlicher Ausstattung und hervorragenden Segeleigenschaften. Die Yacht bietet viel Platz an und unter Deck.

    Auf der Yacht stehen vier Doppelkabinen und zwei Duschen / Toiletten zur Verfügung. Selbstverständlich ist eine komplette Sicherheitsausrüstung an Bord. Zudem bietet sie mit 2 Steuerständen, Badeplattform mit Heckdusche, Schnorchelausrüstung und Navigationsausstattung auf neuestem Stand viele Annehmlichkeiten.

    Unsere Yachten fahren mit offizieller türkischer Chartergenehmigung, werden regelmäßig gewartet und geprüft und sind nach aktuellen Sicherheitsstandards ausgestattet.

    (Änderungen und Zusatzyachten - z.B. Beneteau Oceanis 473 und Bavaria 42/4 vorbehalten)

  • Wind und Klima

    In der südöstlichen Ägäis weht von Juni bis September der Meltemi recht beständig mit 5 – 6 Bft. aus nordwestlichen Richtungen. Die Sicht ist klar, der Himmel strahlend blau und es regnet fast nie. Die sommerlichen Temperaturen sind wegen des Windes sehr gut zu ertragen.

    Wassertemp. Ø 22-25°C
    Lufttemp. Ø 23-30°C

  • Die Anreise

    Flüge nach Dalaman ab vielen deutschen Flughäfen vermitteln wir Ihnen gerne auf Anfrage.
    Der Transfer vom Flughafen Dalaman zum Starthafen Orhaniye ist einfach und kann vororganisiert werden. Der Taxifahrer erwartet Sie am Flughafen und bringt Sie direkt zur Segelyacht. Transfers sind zu allen Ankünften/Abflügen möglich. Transferpreise ab Flughafen Dalaman nach Orhaniye (ca. Preise in EUR für Taxi pro Fahrt; zahlbar vor Ort an Fahrer) 1-2 Pers.: 90,-; 3-6 Pers. 100,-; ab 7-14 Pers. 115,-.

    Neben dem Starthafen Orhaniye ist bei einigen Terminen auch Starthafen Fethiye und - auf Anfrage - Starthafen Rhodos (GR) möglich.

Windbeutel Reisen 05.12.2016