Windbeutel aktuellWindbeutel Reisen - Journal

Mitglied im
Windbeutel Reisen ist Mitglied im Forum Anders Reisen

Unsere Verantwortungcorporate social responsibility

Der Umwelt zuliebeAtmosfair - Klimabewusst reisen

Segeltörn Sardinien 49+ für Junggebliebene (SARN)

  • ...unter vollen Segeln in wildromantischer Urspünglichkeit

    Bei diesem Törn treffen sich Mitsegler im Alter von "Ende 40" aufwärts zum gemeinsamen Segeln und Relaxen.

    "49+" - das sind Segeltörns für jung gebliebene, deren "gefühltes" Alter locker 10 Jahre unter dem biologischen liegt. Wer gern komfortabel, entspannt und doch aktiv in einer Gruppe Gleichgesinnter segeln möchte, wird sich bei diesem Törn wohlfühlen.
    Sardinien ist ein atemberaubend schönes Segelrevier, das sich die meiste Zeit des Jahres von seiner sonnigen Seite zeigt. Wir setzen die Segel und lassen uns entlang der Costa Smeralda und durch die Inselwelt des Maddalena-Archipels bis nach Bonifacio auf Korsika treiben. Gemeinsam bummeln wir über sardische Märkte und schauen nach Spezialitäten für unser Barbecue an Bord. Bei einem Cappucino oder Apero betrachten wir entspannt das Hafenkino in Bonifacio an der Südspitze Korsikas, bevor wir die pittoreske Altstadt erkunden, die oben am Abgrund über den Kreidefelsen zu schweben scheint.

  • Das Segelrevier

    Die Küsten Sardiniens im Osten und Norden und die Inselwelt zwischen Sardinien und dem Süden Korsikas bilden unser Segelrevier. Dazu gehört die Costa Smeralda, der Maddalena-Archipel, die Lavezzi-Inseln und der Süden Korsikas.

    Mit ihren wilden Felsformationen und bildschönen Stränden vermittelt diese Küste fast schon karibisches Flair. Der Maddalena-Archipel mit seiner zerklüfteten Küstenlandschaft und seinen verträumten Hafenstädtchen, die Ile Cavallo mit ihren herrlichen Buchten sowie die korsischen Inseln »Îles Lavezzi« weiter draußen in der »Straße von Bonifacio« dürfen in der Segeltörnplanung nicht fehlen. 

    Und natürlich Bonifacio selbst, dem spektakulärsten Naturhafen der Welt: Hier sind Architektur und Natur zu einem grandiosen Bühnenbild vereint. In diesem herrlichen Segelrevier lassen sich die Tagesetappen so gestalten, dass genügend Zeit für kleine Landgänge und Badeaufenthalte bleibt! 

     

  • Der Törn

    Ausgangshafen ist die Marina di Olbia nahe am Flughafen Olbia. Die Segelroute wird zu Beginn des Törns von der Crew gemeinsam mit dem Skipper geplant.

    Bei diesen Urlaubstörns steht der Genuss im Vordergrund. Sie können sich aktiv am Segeln beteiligen, dies ist allerdings kein Muss, da ein erfahrener Skipper an Bord ist.

    Zu Beginn des Törns wird die Bordkasse für alle laufenden Törnnebenkosten (gemeinsame Verpflegung an Bord, Diesel, Gas, Hafen-, Befahrens-, Nationalparkgebühren, Endreinigung, Kautionsversicherung (EUR 160 / Woche), Hafengebühren in Olbia und anderen Häfen) eingerichtet. Der Skipper wird nach altem Seemannsbrauch aus der Bordkasse mitverpflegt.
    Es ist mit ca. 200 – 300 Euro pro Woche und Person zu rechnen. Restaurantbesuche sind in dieser Bordkasse nicht enthalten und können auf Wunsch individuell bezahlt werden.
    Auf der Yacht gibt es die ortsüblichen Decken und Kissen. Bettwäsche und ein Handtuch pro Person sind bereits an Bord.

  • Die Segelyacht Dufour Gib Sea 51

    Die Segelyacht Dufour Gib Sea 51 bietet in 5 Doppelkabinen viel Platz für 8 Gäste und den Skipper. Der großzügige Salon wird nicht belegt.

    Die Segelyacht verfügt mit 140 m² Segelfläche über gute Segeleigenschaften. Jede Kabine hat ein eigenes WC mit separater Dusche. Zudem bietet die Yacht mit breiten Seitendecks, zwei Steuerrädern, leicht zugängiger Badeplattform mit Außendusche sowie dem großzügigen Salon viel Platz. Die Bettwäsche und ein Handtuch werden gestellt, W-Lan steht im italienischen Bereich kostenlos zur Verfügung.
    Schnorchelausrüstung und Flossen sind ebenfalls vorhanden. Für die Innenendreinigung der Yacht fällt am Törnende eine Pauschale von 140 EUR an. (Änderungen und Zusatzyachten vorbehalten)

  • Wind und Klima

    Der Wind weht überwiegend aus westlichen Richtungen: Meist weht der relativ gemäßigte Libeccio aus Westsüdwest.

    Der Mistral aus Nordwest kann recht stürmisch werden. Der Düseneffekt in der »Straße von Bonifacio« verstärkt den Wind um ein oder zwei Windstärken. Hinzu kommen regionale thermische Winde.
    Guter Sonnenschutz ist zu allen Jahreszeiten wichtig, Regen gibt es in den Sommermonaten nur selten.

    Wassertemperatur Jun - Okt Ø 22 - 25°C
    Lufttemperatur Mai - Okt Ø 20 - 30°C

  • Die Anreise

    Den Flug nach Olbia (Sardinien) ab vielen deutschen Flughäfen vermitteln wir Ihnen gerne auf Anfrage. Ausgangshafen ist die »Marina di Olbia« in Olbia. Der kurze Transfer zwischen dem Flughafen Olbia und dem Start- und Zielhafen ist berreits inklusive (nur tagsüber) und wird von Ihrem Skipper organisiert. Ein Taxi auf eigene Kosten würde ca. 20 EUR kosten.

    Weitere Informationen zur Anreise erhalten Sie rechts unter "Infos zur Anreise" und hier.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

Windbeutel Reisen - Segeln, Sportreisen, Mitsegeln auf Segeltörn 24.05.2016