Windbeutel aktuellWindbeutel Reisen - Journal

Mitglied im
Windbeutel Reisen ist Mitglied im Forum Anders Reisen

Unsere Verantwortungcorporate social responsibility

Der Umwelt zuliebeAtmosfair - Klimabewusst reisen

Segeln im Ionischen Meer ab/an Lefkas auf einer Yacht exklusiv für Ihre Gruppe (LEFX)

  • weitere Segelyachten zu weiteren Terminen

    weitere Segelyachten ab Lefkas zu allen Saisonterminen möglich. Ab/an Lefkas können die gleichen Segelyachten und Katamarane wie bei Segeln im Ionischen Meer ab Korfu eingesetzt werden.

  • Exklusiv für Sie, Ihre Freunde und Familie

    Sie, Ihre Familie und Ihre Freunde wollten immer schon einmal KönigInnen der Weltmeere sein? Auf unseren Exklusivtörns können Sie sich diesen Traum erfüllen. Sie segeln auf einer oder mehreren Yachten – je nach Gruppengröße –, die exklusiv für Ihre Gruppe und ganz nach Ihren Wünschen ausgerichtet, von uns bereitgestellt wird.

    Sie sind eine Gruppe von Segelbegeisterten oder eine, die es gerne werden möchte? Vielleicht kennen Sie Freunde, die mit Ihnen gemeinsam segeln möchten! Möchten Sie exklusiv für sich einen Segeltörn mit einem unserer erfahrenen Skipper und Reiseleiter unternehmen?

    Bei uns ist alles möglich! Wir kümmern uns um eine „passende“ Yacht für Sie. Wir organisieren einen kompletten Segeltörn mit deutschsprachigem Skipper und – falls gewünscht – auch die Anreise dorthin.

  • Segeln in der Heimat des Odysseus

    Die großen und vielen kleineren Inseln im südionischen Meer betören die Segler mit ihrer landschaftlichen Vielfalt bei oft kurzen Distanzen. Angenehme thermische Winde bieten perfekte Bedingungen für alle Segler und die sonnenverwöhnte Natur lädt zum Verweilen ein. Dies oder ähnliches wird sich wohl seinerzeit auch Odysseus gedacht haben.

  • Das Segelrevier

    Die Inseln im südlichen Ionischen Meer gehören zur Gruppe der „Siebeninseln“ (Eptanisa), die sich vor der griechischen Westküste erstreckt. In dem großen Meeresgolf südöstlich von Lefkas inmitten der Inseln trifft man auf ein relativ geschütztes Fahrwasser mit wenig Wellen.

    Es gibt häufig gute gemäßigte Segelwinde meist aus Nord oder Nordwest. Wegen der hohen Berge auf Lefkas und auf Kefalonia (1628 m) kann es gelegentlich auch etwas launische Windwechsel geben.

    Segelt man an der Küste von Lefkas entlang bietet sich eine eindrucksvolle, gebirgige und zerklüftete Landschaft mit gut geschützten Buchten. Das türkisfarbene Meer unterstreicht ebenso wie die restliche malerische Umgebung, die wundervolle, natürliche Landschaft und lädt die ganze Familie zum Verweilen und Entspannen ein. Wir ankern vor der paradiesischen Insel Scorpios (Privateigentum der Onassis-Familie) oder in einer der wirklich traumhaften verzweigten Naturbuchten an der Nordküste von Meganisi.

    In diesen „Schlupfwinkeln“ kann man die Zeit vergessen. Die legendäre Heimat des Odysseus, die Inseln Ithaka und Kefalonia hält für Segelyachten eine vielzahl kleiner und größerer Buchten mit typischen stolzen Ficherörtchen bereit. Bei einladenden Tavernen, leckerem Essen, freundlichen Menschen, guten Versorungsmöglichkeiten - ohne Massentourismus - kommt Entspannung und Urlaubsfreude auf.

    Der Festlandsküste vorgelagert finden wir die kleine Inselgrupe der Echinaden. Hier ankernd, badend und an Deck liegend unter der Weite des klaren Sternenhimmels fühlen wir uns im Schoß der Natur gut aufgehoben.

    Bei ausreichenden Winden treibt uns der einwöchige Törn vielleicht bis zu einer der größten und südlichsten Ionischen Insel Zakynthos. Dort erwartet vor allem die kleinen Segelfreunde ein besonderes Highlight: Die Meeresschildkröte Caretta Caretta, die in dem seit 1999 errichteten Meeresnationalpark, den Hauptnistplatz gefunden hat.

    In nordöstlicher Richung erstreckt sich der Ambrakische Golf, ein großes Binnenmeer, das nur durch eine schmale Einfahrt bei Preveza erreicht werden kann. Der verhältnismäßig flache Golf war in der Geschichte häufig Schauplatz von diversen Seeschlachten. Ein Abstecher in diese Gewässe bietet unter anderem interessante ursprüngliche Küstenorte.

  • Der Törn

    Bei diesen Erlebnistörns werden überwiegend kurze und mittellange Schläge gesegelt. Dabei stehen Badestopps genauso auf dem Programm wie das Kennenlernen von Land und Leuten.

    Die Routenplanung wird vor Törnbeginn mit der Crew und dem Skipper besprochen. Die Nächte verbringen wir je nach Törnablauf in Yachthäfen oder in geschützten Ankerbuchten. Tagsüber werden wir viel Segeln, aber auch Baden, Schnorcheln und die Schönheiten der Inseln genießen.

    Auf diesen aktiven Urlaubstörns erklärt der Skipper zu Beginn die Ausrüstung, weist in das Leben und Verhalten an Bord und ebenfalls in die Sicherheitsvorkehrungen ein. So fühlen sich alle von Anfang an wie „zu Hause“. Zu Beginn des Törns wird die Bordkasse eingerichtet, aus der die Verpflegung, Hafengebühren und alle weiteren laufenden Kosten gezahlt werden. Der Skipper wird nach altem Seemannsbrauch aus der Bordkasse mitverpflegt. Dazu kommen noch die Betriebskosten der Yacht in Höhe von Euro 50,- pro Pers. / pro Woche für Bettwäsche, Handtücher, Diesel, Gas etc.. Das Mindestalter bei diesen Törns beträgt 12 Jahre.
    Für die Bordkasse sollten pro Person und Woche ca. 150 – 170 EUR eingeplant werden, bei exklusiven Ansprüchen an die Verpflegung auch etwas mehr.

  • Die Segelyacht

    Die Jeanneau SO 49 (Bj. 2007) ist ein komfortabler Schnellsegler und verfügt über modernste elektronische Navigations- und Funktechnik.

    Dank der hochwertigen Ausstattung und den guten Segeleigenschaften werden Sie sich an Bord wohlfühlen. In 4 Doppelkabinen und 3 Nasszellen finden maximal 6 Mitsegler und Skipper/in  großzügig Platz für einen angenehmen Törn.

    Schiffsdaten im Überblick:

    Segeln: Roll-Reff Genua 62 m², Groß 52 m² mit zwei Einleinenreffs durchgelattet, Spi 160 m², Sturmfock, unter Last verstellbare Genuaholepunkte Harken, alle Fallen & Schoten vom Cockpit aus bedienbar

    Unter Deck: Rumpf Kevlar verstärkt, Inneneinrichtung Fine Teak, großer Navitisch mit modernster Navi-Elektronik, bestens ausgerüstete große Pantry, 4 Flammen Gasherd mit gr. Backofen, große Kühlfächer Kompressor -gekühlt ca 230 l Inhalt, Watermaker

    die Komfort-Extras: Diesel-Tank 240 l, Trink-Wassertank 700 l, Maschine 75 PS Yanmar Diesel, 2 Steuerstände je mit Wind Lot Logge, Anker mit 50 m Edelstahlkette und 40 m Ankertrosse, großes Bimini, Cockpitdusche, Badeblattform und im Heck versenkbare Badeleiter mit Teakstufen, gesamtes Cockpit in Teak, Beiboot 2,7 m mit Außenborder, großer Inverter, so sollte bei Bedarf das Laden von Mobiltelefonen und Kamera-Akku's kein Problem sein.

    (Änderungen und Zusatzyachten vorbehalten).

  • Wind und Klima

    Im Sommerhalbjahr herrscht im Ionischen Meer ein angenehmes Klima. Die meisten Inseln sind meist mit bemerkenswert üppiger Vegetation und einem satten Grün bedeckt. Für einen guten Antrieb sorgt meist die Thermik, ein stetiger Nord- oder Nordwestwind, der sich im Laufe des Vormittags mit 4 - 5 Bft. zwischen den Inseln aufbaut. Am Abend flaut der Wind weitestgehend ab, sodass es nach Sonnenuntergang meist ruhig ist.

    Wassertemp. Juni - Sept. Ø 21-24°C 
    Lufttemp. Juni - Sept. Ø 24-32°C

  • Anreise

    Flüge ab vielen deutschen Abflughäfen nach Preveza vermitteln wir Ihnen gerne auf Anfrage. Preveza wird von Düsseldorf, Stuttgart und München direkt angeflogen.
    Der Transfer vom Flughafen zur Yacht erfolgt mit einem Taxi (ca. 35-50 EUR / Taxi und Strecke).

Windbeutel Reisen - Segeln, Sportreisen, Mitsegeln auf Segeltörn 27.09.2016