Sie sind hier: Home » Segeln » Katamaran-Segeln Menorca

Windbeutel aktuellWindbeutel Reisen - Journal

Mitglied im
Windbeutel Reisen ist Mitglied im Forum Anders Reisen

Unsere Verantwortungcorporate social responsibility

Der Umwelt zuliebeAtmosfair - Klimabewusst reisen

Katamarantörn Mallorca/Menorca (MEN)

  • Preise & Leistungen

    •  
    • Reiseleistungen Reisebeginn: 08.04.2017 Reiseende freie Plätze Preis
      Mitsegeltörn mit Skipper, Koje auf dem Katamaran, Segelanleitung, Seemeilenbestätigung
      geplante Route:
      Porto Colom - Menorca - Porto Colom
      15.04.2017
      8
      498,- EUR

      Zum Buchen bitte auf den Reisepreis Klicken. Preis pro Person.

      Freie Plätze: Die Anzeige von freien Plätzen bezieht sich auf die Anzahl freier Kojen. Werden nicht mehr genügend Plätze angezeigt ist der Törn ausgebucht.

      Ein-/Ausschiffen: Samstags in Porto Colom, Check-In 15 Uhr.

      Single-Service: Einzelbuchende teilen sich eine Zweibettkabine mit dem gleichen Geschlecht.

      Einzelkabine: doppelter Törnpreis abzgl. 100,00 EUR
      Verlängerungswoche: Summe der Wochenpreise minus 50,00 EUR

      Servicepauschale: 25 Euro/pro Pers. /Wo. für Endreinigung, Bettwäsche und Handtücher

      Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen

  • Erleben Sie Mallorca und Menorca auf einem Katamaran

    Mallorca mit seinen vielen kleinen Hafenstädten, malerischen Stränden und dem attraktiven Hinterland hat sich in den letzten Jahren immer mehr zum Ziel vieler Segler entwickelt. Schon die römischen Kaiser bauten hier Villen, Sommerhäuser und Siedlungen zur Einkehr und Erholung. Unbeschreiblich schön sind die zahlreichen Buchten und die sonnenumfluteten Felsenriffe. Die Tatsache, dass sich auf Mallorca zahlreiche National- und Naturparks befinden, unterstreicht Schönheit der mallorquinischen Küste.

  • Das Segelrevier

    Menorca ist die nordöstlichste Insel der Balearen. Die 117 Kilometer lange Küstenlinie bietet viel Abwechslung. Im Norden wird sie vom felsigen Tramuntanagebirge mit zerklüfteter und teilweise fjordartiger Küste sowie Naturhäfen geprägt. Der hügelige Süden ist sanfter und auch touristischer, neben abgeschiedenen Buchten bestimmen hier lange Sandstrände das Bild.

    Natürlich hat auch Mallorca viel zu bieten: imposante Gebirgsketten im Nordwesten, feinsandige Strände im Nordosten, traumhafte Buchten im Südosten und pulsierendes Beach-Life im Süden. Urige Hafenörtchen, moderne Marinas und schöne Ankerplätze stellen uns vor die Qual der Wahl. Obwohl die Balearen touristisch gut erschlossen sind und vielerorts ein reges Leben herrscht, gibt es gerade für Segler sehr viel Natur und Ursprünglichkeit zu entdecken.

  • Der Törn

    Törnvorschlag Mallorca- Menorca
    Samstag: Treffen um 15:00 Uhr im Hafen Porto Colom am Katamaran.
    Sonntag: Ablegen nach dem Frühstück in Richtung Cala Ratjada. Bei guten Wetterbedingungen ankern in der Cala Molto.
    Montag: Überfahrt nach Menorca. Je nach Windrichtung steuern wir Richtung Ciutadella oder Mahon. Übernachtung in der Altstadt von Ciutadella oder in der nahegelegenen Cala Santandrina. Abendessen im Restaurant.
    Dienstag: Anker auf zur Erkundung der bezaubernden Badebuchten an Menorcas Südküste.
    Mittwoch: Ablegen in Mahon nach dem Frühstück, Ankern in Cala En Porter, Schwimmen, Kochen an Bord.
    Donnerstag: Wir starten heute besonders früh und nehmen die Überfahrt zurück nach Mallorca in Angriff. Bei gutem Wind geht es direkt durch bis Porto Cristo oder weiter.
    Freitag: Am letzten Tag steht noch einmal ausgiebiges Baden und Relaxen in den bezaubernden Buchten nahe Portocolom an. Gegen 17:00 h sind wir wieder in unserem Heimathafen, machen Klar Schiff und lassen den Abend an Land ausklingen.
    Samstag: Wir verlassen den Katamaran gegen 09:00 Uhr. 

    Zu Beginn des Törns wird eine Bordkasse für die laufenden Törnnebenkosten (z.B. Diesel, Hafengebühren, etc.) und die gemeinsame Grundverpflegung an Bord angelegt, aus der, nach altem Seemannsbrauch, der Skipper mit versorgt wird. Auf Wunsch erhält jeder Törnteilnehmer am Ende des Törns eine Seemeilenbestätigung.

    NEU 2017: Keine Kosten für Hafengebühren für die erste/letzte Nacht im Ausgangshafen.

  • Der Katamaran

    Als Standard-Segelschiff setzen wir einen Katamaran vom Typ Lagoon 380 bzw. Lipari 41 ein. Beide Katamarane bieten vier Doppelkabinen (je zwei in einem Rumpf) und einen Salon mit sehr viel Platz und guter Rundum-Sicht. Der Skipper hat einen eigenen Schlafplatz im Bug, so dass der Salon in der Regel nicht belegt wird. Bei Ankunft sind die Kojen bereits mit frischer Bettwäsche bezogen und für jeden Gast liegt ein Handtuch bereit.

    Jeder Rumpf hat eine Nasszelle mit Toilette, die Pantry ist selbstverständlich voll ausgerüstet, die Sicherheits-und Navigationsausstattung ist komplett und im Cockpit fühlt man sich wie auf einer Ferienhaus-Terrasse mit direktem Zugang zum Meer. Mit diesem Kat segelt man nicht nur schnell und sicher, sondern aufgrund des geringen Tiefgangs in manchen Ankerbuchten kann man sogar bis an den Strand fahren. Wer das Krängen – die Schieflage einer Yacht beim Segeln – nicht so gerne mag, ist auf einem Katamaran bestens aufgehoben.

    Änderungen und Einsatz abweichender Yachttypen vorbehalten.

  • Wind und Klima

    Die Balearen sind bekannt für beständigen Sonnenschein mit regionalen, thermischen Winden (300 Tage Sonnenschein im Jahr). Zuweilen bläst der Tramontana aus Norden vom Golfe du Lion oder der Schirokko aus Süden heftiger über die Inseln.

    Wassertemp. Ø 22-28°C
    Lufttemp. Ø 22-32°C

  • Die Anreise

    Flüge ab vielen deutschen Abflughäfen nach Palma de Mallorca vermitteln wir Ihnen gerne auf Anfrage.

    Transfers nach Porto Colom können für ca. 13 EUR pro Person und Strecke in Eigenregie über das Transferunternehmen von Ryanair "Plus Airportline" gebucht werden (buchbar in Saisonzeit von Anfang April bis Ende Oktober). Der Treffpunkt ist jeweils am Samstag, bis ca. 15:00 Uhr, das Aparthotel ORANGE in Porto Colom. Bei späterer Ankunft bitte direkt zur Yacht fahren (Transferziel Hotel HPC direkt vor dem Steg). Für passende Transfers außerhalb der Saisonzeit, empfehlen wir die Transferbuchung in Eigenregie über "Urlaubstransfers" durchzuführen.

Windbeutel Reisen 07.12.2016