Windbeutel aktuellWindbeutel Reisen - Journal

Mitglied im
Windbeutel Reisen ist Mitglied im Forum Anders Reisen

Unsere Verantwortungcorporate social responsibility

Der Umwelt zuliebeAtmosfair - Klimabewusst reisen

Frauensegeltörn Sardinien (SARD)

  • Wir lassen die Männer zu Hause

    Sie möchten alleine oder mit Freundinnen segeln? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, eine Segelreise in einem der schönsten Segelgebiete im Mittelmeerraum, ganz ohne Männer und nur mit einer weiblichen Crew inklusive Skipperin, zu erleben...

    Auf diesem Törn finden Sie Gleichgesinnte, mit denen Sie einen rundum entspannten und erlebnisreichen Urlaub verbringen können. Der Törn bietet Ihnen genug Zeit zum Entspannen, weit weg vom Alltag neue Erfahrungen sammeln, Kontakte knüpfen und die Abenteuerlust, sowie den Hunger nach Kultur und fremden Ländern auszuleben.

    Wir helfen Ihnen neue Seiten an sich zu entdecken und vielleicht finden Sie unter den Mitseglerinnen sogar neue Freundinnen, mit denen Sie zukünftige Urlaube planen können. Dieser Törn verspricht alles, was ein vielfältiger und rundum gelungener Urlaub bieten sollte! Denn Frauenpower steht hier an erster Stelle!

  • ...unter vollen Segeln in wildromantischer Ursprünglichkeit

    Sardinien ist ein unvergleichlich attraktives und atemberaubend schönes Segelrevier, das sich die meiste Zeit des Jahres von seiner sonnigen Seite zeigt. Die Costa Smeralda ist ohne Zweifel eine der bezaubernsten Gegenden Sardiniens. 

    Wilde Macchie und weiße Granitfelsen mit unvorstellbaren Formen werden an traumhaften Stränden und zahllosen Buchten mit dem smaragdgrünen Meer vereint.
    Mit unseren modernen Fahrtenyachten ersegeln wir Naturschönheiten, an denen sich das Auge nicht satt sehen kann. Die vielen vorgelagerten Inseln sind ideal zum Baden, Schnorcheln und Tauchen. Hier ist Segeln noch Lebensfreude pur!

  • Das Segelrevier

    Die Küsten Sardiniens im Osten und Norden und die Inselwelt zwischen Sardinien und dem Süden Korsikas bilden unser Segelrevier. Dazu gehört die Costa Smeralda, der Maddalena-Archipel, die Lavezzi-Inseln und der Süden Korsikas.

    Mit ihren wilden Felsformationen und bildschönen Stränden vermittelt diese Küste fast schon karibisches Flair. Der Maddalena-Archipel mit seiner zerklüfteten Küstenlandschaft und seinen verträumten Hafenstädtchen, die Ile Cavallo mit ihren herrlichen Buchten sowie die korsischen Inseln »Îles Lavezzi« weiter draußen in der »Straße von Bonifacio« dürfen in der Segeltörnplanung nicht fehlen. 

    Und natürlich Bonifacio selbst, dem spektakulärsten Naturhafen der Welt: Hier sind Architektur und Natur zu einem grandiosen Bühnenbild vereint. In diesem herrlichen Segelrevier lassen sich die Tagesetappen so gestalten, dass genügend Zeit für kleine Landgänge und Badeaufenthalte bleibt! 

     

  • Der Törn

    Ausgangshafen ist Olbia oder Portisco (ca. 12 km nördlich von Olbia). Die Segelroute wird zu Beginn des Törns von der Crew gemeinsam mit der Skipperin geplant.

    Auf diesen sportlichen Urlaubstörns zeigt die Skipperin gern Segelanfängerinnen, wie auch alten erfahrenen Seglerinnen, Navigation und seemannschaftliches Wissen: Segeln zum Mitanfassen und Miterleben! Zu Beginn des Törns wird die Bordkasse für alle laufenden Törnnebenkosten (z.B. Diesel, Hafengebühren, Kautionsversicherung, Servicepack für die Endreinigung, Bettwäsche, Gas, Marinaentgelt für die erste und letzte Hafennacht) sowie für die Grundverpflegung an Bord eingerichtet und der Crewvertrag, welcher Leben und Verantwortlichkeiten an Bord regelt, unterschrieben. Die Skipperin wird aus der Bordkasse mitverpflegt. 

    Es ist mit ca. 150 – 250 Euro pro Woche und Person zu rechnen. Restaurantbesuche sind in dieser Bordkasse nicht enthalten und können auf Wunsch individell bezahlt werden. Außerdem wird der Crewvertrag, der das gemeinsame Leben und die Verantwortlichkeiten an Bord regelt, abgeschlossen.

    Die Basis einiger Yachten ist die günstig gelegene Marina di Portisco, die bei Törns ab Olbia für einen technischen Service auch angelaufen wird.

  • Die Yachten

    Auf unseren Törns werden bewährte Yachten wie Oceanis 43.4, Oceanis 43.3Oceanis 45Bavaria Cruiser 40Sun Odyssey 439 oder ähnliche Yachten eingesetzt.

    Die Yachten bieten in 3 – 4 Doppelkabinen plus Salon eine reichhaltige Ausstattung zum Segeln und Leben. Sie haben gute und ausgewogene Segeleigenschaften und sind bei Fahrtenseglern sehr beliebt. 

    (Änderungen und andere Zusatzyachten vorbehalten)

  • Wind und Klima

    Der Wind weht überwiegend aus westlichen Richtungen: Meist weht der relativ gemäßigte Libeccio aus Westsüdwest.

    Der Mistral aus Nordwest kann recht stürmisch werden. Der Düseneffekt in der »Straße von Bonifacio« verstärkt den Wind um ein oder zwei Windstärken. Hinzu kommen regionale thermische Winde.
    Guter Sonnenschutz ist zu allen Jahreszeiten wichtig, Regen gibt es in den Sommermonaten nur selten.

    Wassertemperatur Jun - Okt Ø 22 - 25°C
    Lufttemperatur Mai - Okt Ø 20 - 30°C

  • Die Anreise

    Den Flug nach Olbia (Sardinien) ab vielen deutschen Flughäfen vermitteln wir Ihnen gerne auf Anfrage. Ausgangshafen ist entweder »Marina di Olbia« in Olbia, Cannigione oder die Marina in Portisco. Der kurze Transfer zwischen dem Flughafen Olbia und den Häfen erfolgt mit dem Taxi auf eigene Kosten (Olbia ca. 20 EUR / Taxi; Portisco ca. 45 EUR / Taxi; Cannigione ca. 70 EUR / Taxi).

    Weitere Informationen zur Anreise erhalten Sie rechts unter "Infos zur Anreise" und hier.

    Fluganreisen sind mit etwas Aufwand für den selbst organisierten Transfer auch über Flughafen Alghero möglich. Von Alghero (Hafen) stündlich mit Bahn nach Sassari (ca. 40 Min) und ab dort mit Bus (612) in 1 3/4 Std. nach Olbia. Auskünfte über Busfahrpläne bei a-r-s-t.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

Windbeutel Reisen - Segeln, Sportreisen, Mitsegeln auf Segeltörn 26.09.2016